Kaufberatung Heimplanetarium Sega Toys Homestar Pro Original

Sternenhimmel

Der Sternenhimmel für die eigenen vier Wände? Ein cooles Astronomie-Geschenk für den Nachwuchs?

Kein Problem – mit einem sogenannten Heimplanetarium (Zimmerplanetarium).

Um es vorwegzunehmen:

Das Heimplanetarium Homestar Pro / Star Theatre von Sega Toys (Amazon) stellen wir heute näher vor, weil es uns von den Eigenschaften her überzeugt hat.

Wir können es als Geschenk für den Astro-Nachwuchs also bedenkenlos empfehlen.

Was ist ein Heimplanetarium (Zimmerplanetarium)?

Will man wetterunabhängig den Sternenhimmel kennenlernen, sieht es mit einem herkömmlichen Teleskop eher düster aus. Was aber, wenn man den Sternenhimmel nach Hause holen und dabei noch die Bildung des Juniors fördern könnte?

Heimplanetarium Homestar Pro bei Amazon in Schwarz. Auch in weiß und blau erhältlich.

Genau das schafft ein Heimplanetarium:

Mit moderner LED-Technik sind die heutigen Planetariumsprojektoren ausgestattet und das auch noch zu einem annehmbaren Preis.

Grundsätzliche Funktion aller Zimmerplanetarien ist demnach, die zahlreichen einprogrammierten Sterne und Sternbilder an die heimischen Wände zu werfen. Hoffentlich mit einem gewissen Spaß- und Lernfaktor zugleich.

Die Eigenschaften des Sega Toys Homestar Pro Original

Die beiden Heimplanetarien aus dem Video:

  1. Heimplanetarium Homestar Pro bei Amazon
  2. Bresser junior AstroPlanetarium deluxe bei Amazon

Folgende Eigenschaften weist das Sega Toys Homestar Pro Original auf:

  • Mittleres Preissegment bei vergleichsweise guter Qualität
  • 60.000 Sterne können projeziert werden
  • Projektionsbereich: Kreis mit etwa 270 cm im Durchmesser
  • Projektionsabstand: 150 cm bis 230 cm (verstellbarer Fokus)
  • 3W ultrahelle Weißlicht-LED
  • Maße des Projektors: 16,1 x 15,9 x 15,1 cm
  • Lieferumfang: Projektor, AC Netzteil, zwei austauschbare Projektionsscheiben mit den Fixsternen der nördlichen Hemisphäre
  • geringes Gewicht mit 800 Gramm
  • In blau, schwarz und weiß erhältlich
  • Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

Neben diesen Basiseigenschaften bietet das Heimplanetarium noch ein paar Vorteile gegenüber anderen Modellen auf dem Markt.

Sie bekommen beim Sega Toys Homestar Pro noch zusätzlich:
  • Eine Sternschnuppenfunktion
  • Ein bewegtes Projektionsbild
  • Eine automatische Abschaltung (Schlummerfunktion)
  • Austauschbare Projektionsscheiben

Wozu kann ein Heimplanetarium dienen?

Einerseits können Sie oder Ihr Junior es als Stimmungslicht oder Einschlafhilfe verwenden. Es kann also in Ihrem heimischen Schlafzimmer eine schöne, stimmungsvolle Atmosphäre erschaffen.

Sie können damit außerdem verschiedene Sternenkonstellationen erforschen, teilweise auch die eines bestimmten Datums.

Es hilft also bei der Orientierung am Sternenhimmel und begeistert Sie möglicherweise sogar fürs Beobachten mit einem astronomischen Gerät, sei es Fernglas oder Teleskop.

Der Lerneffekt ist demnach ein weiterer Grund für den Kauf eines Heimplanetariums.

Sie können damit natürlich auch den Grundstein legen, Ihr Kind für das fantastische Hobby Astronomie zu begeistern. Später werden dann vielleicht Fernrohre für Kinder interessant.

Wichtige Grundvoraussetzung ist in jedem Fall, dass der vorgesehene Raum vollkommen dunkel ist. Erstens würden Sie kaum noch alle Sterne erkennen, falls dieser zu hell beleuchtet wäre. Andererseits geht Ihnen so ein Teil der Atmosphäre verloren, welche ein Heimplanetarium ja reizvoll macht.

Ausstattung eines Heimplanetariums

Die Geräte sind als Ganzkuppel-Projektoren mit einer Rotationsfunktion versehen worden.

Die Basis bildet dabei immer eine Plastikkugel, die auf einem Ständer montiert wird, so dass sie frei rotieren kann.

Dabei ist anzumerken, dass Sie die Rotation nicht verändern können, denn die Geschwindigkeit ist festgelegt.

Wie Sie in dem Video oben sehen können, gibt es auch Modelle, die mit Batterie arbeiten statt mit Netzstecker, wie es etwa beim Sega Toys Homestar Pro der Fall ist. Sie können natürlich das Argument finden, dass Sie kein störendes Kabel haben, wenn Sie eines mit Batterien verwenden. Aber zum einen muss man eventuell häufiger mal die Batterie wechseln, andererseits sind Batterien ein zusätzlicher Kostenfaktor.

Enthalten sind außerdem meist zwei austauschbare Projektionsscheiben, die den Himmel so darstellen sollen, wie er in Natura zu sehen ist. Dies ist auch beim Sega Toys Homestar Pro der Fall.

Worauf kommt es beim Kauf eines Heimplanetariums an?

Natürlich wollen Sie sicherstellen, dass eine hohe Anzahl an Sternen und Sternbildern an die Wand geworfen wird. Das ist aber nicht der entscheidende Faktor.

Schön ist es auch, wenn Sie (siehe Video oben) eine große Projektionsfläche mit dem Gerät erzielen, das gleichzeitig kein sehr helles Licht erzeugt. Das ist zumindest dann von Bedeutung, wenn Sie oder Ihr Kind es gelegentlich zum Einschlafen nutzen wollen.

In diesem Zusammenhang ist natürlich eine Schlummerfunktion ebenfalls anzuraten.

Sie sollten beim Kauf aber vor allem darauf achten, dass der Raum die richtige Größe hat, in dem Sie das Zimmerplanetarium betreiben wollen.

Das Problem ist nämlich Folgendes:

  • Wenn Sie einen zu großen Raum für das Gerät vorsehen, sehen Sie die Sterne eher unscharf.
  • Wenn der Raum zu klein ist, sehen Sie dagegen nur einen kleinen Teil bzw. Ausschnitt.

Der Projektionsbereich für das Sega Toys Homestar Pro beträgt 270 cm. Dabei können Sie den Projektionswinkel anpassen. Die Fokussierungen sind verstellbar. Der Projektionsabstand ist zwischen 150 cm und 230 cm verstellbar.

Darüber hinaus sollte man sich zumindest bewusst darüber sein, dass Sie das Licht ja an eine ebene Fläche werfen. Die Ränder sind daher bei einem Heimplanetarium meist etwas unscharf. Das fällt aber kaum ins Gewicht, Sie nehmen es eher wahr, wenn Sie mal den Mond als Himmelsobjekt projizieren, also eine größere Fläche.

Im normalen Zustand, mit einem Sternen-Firmament,  ist es dagegen für unser empfohlenes Zimmerplanetarium unproblematisch, da dieses Modell scharfe Bilder von den Sternen liefert.

Günstigere Modelle dagegen haben auch hier ein Problem: Die großen Himmelsobjekte wirken oval statt rund, Sterne werden unscharf dargestellt.

Hier macht sich also die Qualität des  Sega Toys Homestar Pro bezahlt.

Ein weiterer Punkt, den man im Hinterkopf haben sollte: Die Zimmerplanetarien sind nicht komplett geräuschlos. Je nach Gerät reicht da die Bandbreite von leisem Summen bis hin zu wirklich störenden Betriebsgeräuschen, die man in Kauf nehmen muss.

Das empfohlene  Sega Toys Homestar Pro ist allerdings nicht so laut wie manch günstige Modelle.

Fazit

Wer nach einem Astro Geschenk für den Nachwuchs sucht, ist mit einem Heimplanetarium durchaus gut bedient.

Auch sind diese Geräte für manchen Erwachsenen, zum Beispiel als schöne Einschlafhilfe, durchaus anzuraten.

Wer darüber hinaus auch bei schlechtem Wetter jederzeit beobachten will, dabei sogar noch etwas über Konstellationen der Sterne lernen möchte, dem sei das Heimplanetarium Homestar Pro / Star Theatre von Sega Toys (Amazon) ans Herz gelegt.

Wir finden, dass man für einen akzeptablen Preis ein wirklich schönes Gimmick für das heimische Schlafzimmer bekommt!

Du magst astronomiefans?
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
© AstronomieFans
© AstronomieFans