Warum hat der Saturn Ringe?

warum hat saturn ringe 2

Nachdem wir kürzlich von einem Leser gefragt wurden: „Warum hat der Saturn Ringe?“, haben wir ein wenig Nachforschung betrieben und geben Ihnen heute die Antwort darauf.

Einer Theorie nach stammen die Ringe des Saturn von einem Mond, der dem Planeten zu nahe kam und in der Folge auseinander gebrochen ist. Es könnte jedoch auch sein, dass jener Mond von einem Asteroiden oder Kometen getroffen wurde. Die Ringe des Saturn könnten jedoch auch einfach mit dem Planeten zusammen entstanden sein.

Woraus bestehen die Ringe des Saturn?

Die vielen Ringe um den Planeten Saturn machen ihn zu einem beliebten Beobachtungsobjekt von uns Hobbyastronomen. Als ich mir damals mein erstes Teleskop gekauft habe, war meine Begeisterung für Saturn schnell entfacht.

Man könnte annehmen, dass die Ringe in unserem Sonnensystem einzigartig seien. Jedoch hat jeder der Gasplaneten unseres Sonnensystems (also neben Saturn auch Jupiter, Uranus und Neptun) ein solches System von Ringen.

Allerdings sind die Saturn-Ringe deswegen so außergewöhnlich, weil man sie bereits mit kleineren Teleskopen beobachten kann. Außerdem hat kein anderer Gasplanet unseres Sonnensystems so schöne Ringe wie Saturn.

Entdeckt wurden sie von Galileo Galilei im Jahr 1610, der die Ringe fälschlicherweise als Henkel bezeichnet hatte, weil man damals das Ringsystem nicht richtig zuordnen konnte.

Saturn hat nicht etwa nur einen einzigen Ring, sondern das Ringsystem besteht aus mehr als 100.000 Ringen, die ihn umgeben. Diese Vielzahl an Ringen weist Lücken auf, sie sind also voneinander getrennt. Sie sind vergleichbar mit einer Schallplatte, da alle Ringe auf derselben Ebene liegen und breite und schmale Stellen aufweisen.

Während die Saturn-Ringe etwa 250.000 km breit sind, sind sie jedoch nur etwa 100 Kilometer hoch. Der innerste Ring befindet sich in einer Höhe von circa 7.000 km über der Oberfläche des Saturn mit einem ungefähren Durchmesser von 134.000 km. Beim äußeren Ring sind es in etwa 960.000 km Durchmesser.

Die Ringe umkreisen den Saturn, sie bewegen sich also um ihn herum. Die Lücken zwischen den Ringen entstehen übrigens durch ganz unterschiedliche Geschwindigkeiten dieser Bewegungen. Die inneren Ringe benötigen etwa sechs bis acht Stunden für eine Umrundung, die äußeren etwa zwölf bis vierzehn Stunden.

Da die Zusammensetzung der Ringe ganz unterschiedlich ist, erscheinen uns bei der Beobachtung der Ringe eine Vielzahl an unterschiedlichen Farbtönen.

Die Ringe bestehen aus einer Mischung aus Eis- und Gesteinsbrocken. Die Größe dieser Teile variiert dabei stark. Während die kleinsten nur Staubkörner von wenigen Millimetern Durchmesser sind, sind die größten etwa so groß wie ein Haus. In astronomischen Verhältnissen sind die Ringe also wirklich sehr dünn.

Wenn wir die Ringe des Saturn nicht sehen können, liegt das übrigens daran, dass wir genau in einer Ebene zu den Saturn-Ringen beobachten. Wir schauen also sozusagen genau dagegen, was die Ringe für die Beobachtung mit kleinen Teleskopen quasi unsichtbar macht.

Wie sind die Ringe des Saturn entstanden?

wie sind die Saturn ringe enstanden
Saturn mit seinen vielen unterschiedlichen Ringen ist ein beliebtes Beobachtungsobjekt.

Die Forschung geht grundsätzlich von mehreren Theorien zu der Entstehung der Ringe aus.

Erstens könnte es sein, dass ein Komet dem Saturn zu nahe gekommen war. Dieser wurde dann in der Folge von den gewaltigen Gravitationskräften zerrissen. Die Anziehungskraft des Saturn hält die Überreste daher auf einem Orbit um den Planeten gefangen.

Zweitens kann es auch sein, dass ein gewaltiger Asteroid einen der vielen Saturnmonde zerstört hat und die Trümmer schließlich das Ringsystem bildeten.

Eine letzte Theorie geht davon aus, dass die Ringe zusammen mit Saturn aus einer Wolke von Materie entstanden sein muss. Zuletzt hat man diese Theorie jedoch nicht mehr oder kaum vertreten. Grund dafür war bis vor einiger Zeit, dass man annahm, die Ringe seien ein neueres Phänomen.

Die Raumsonde Cassini lieferte allerdings im Dezember 2007 die Erkenntnis, dass die Saturnringe sehr alt sein müssten und vor etwa 4,5 Milliarden Jahren entstanden waren. Das würde bedeuten, die Ringe des Saturns stammen aus der Zeit der Entstehung unseres Sonnensystems.

© AstronomieFans
© AstronomieFans
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!