Bresser Teleskop: Die beliebtesten Teleskope im Vergleich

Vergleich

Bresser Teleskop – Wer das liest, weiß oft schon, was man mit dieser Marke verbindet: Qualität zu einem fairen Preis.

Wir haben uns in diesem Blogartikel daher zunächst konkret verschiedene Bresser Teleskope angeschaut und die Vorzüge herausgearbeitet.

 Wer sich ein Teleskop kaufen möchte, sollte als Einsteiger allerdings ein paar Dinge beachten. Unser Vergleich berücksichtigt Faktoren wie die Öffnung, Einsteigerfreundlichkeit und Preis-Leistungsverhältnis.

Wir beantworten aber auch die Frage, welche Zielgruppen Bresser bedient, was ein Bresser Teleskop auszeichnet und was die erfolgreiche Traditionsfirma überhaupt ausmacht.

Beliebte Bresser Einsteiger-Teleskope

Im Folgenden finden Sie eine grobe Übersicht über drei Modelle, die wir Ihnen als Einsteiger besonders ans Herz legen können. 

Preis-Leistungsverhältnis, solide Verarbeitung und ausreichend große Öffnung waren uns dabei besonders wichtig.

Bresser Refraktor EQ 80/900: Test

Das Bresser Refraktor Teleskop Quasar EQ 80/900 (Amazon) habe ich vor einigen Wochen bei einem Freund testen können, der sich als Einsteiger ein günstiges, aber verlässliches und qualitativ hochwertiges Modell zulegen wollte. 

Es hat eine ordentliche Brennweite von 900 mm, ein  wichtiger Faktor für die Vergrößerung von hellen Objekten wie Planeten und Mond. Diese Objekte sind die Hauptstärke eines solchen Refraktor Teleskops, vor allem für Hobby-Beobachter, die in lichtverschmutzten Städten damit beobachten. 

Bei dem Teleskop Test habe ich die Gelegenheit nutzen können, um die relativ günstigen Bedingungen für eine Mondbeobachtung auszunutzen. Mit dem beigefügten 4 mm Planetenokular bekam ich so einen ansehnlichen Vollmond zu Gesicht (die Barlow-Linse habe ich für den Test nicht verwendet). 

Das Okular ist natürlich kein hochwertiges Nagler, aber reicht für den Einstieg erstmal aus. Später kann man immer noch nachrüsten oder ein hochwertigeres Modell ins Auge fassen.

Tatsächlich bietet das Bresser Teleskop als 80 mm Refraktor erstaunlich viel Lichtsammelvermögen. Oft neigen Einsteiger beim Kauf zu Öffnungen von 60 mm und haben dann einen Refraktor, dessen Lichtstärke nur wenig Details beim Beobachten eines Objekts zulässt. Nur mal als Vergleich: Das Bresser Teleskop Quasar EQ 80/900 sammelt mit 80 mm Objektivdurchmesser rund 30 % mehr Licht als ein Teleskop mit 70 mm Öffnung.

Die parallaktische Montierung erschien mir stabil zu sein, das Aluminium-Stativ als Dreibein machte bei dem Test auch einen soliden Eindruck. Natürlich muss man gewisse Schwingungen in Kauf nehmen, da es sich natürlich nicht um eine kostspielige, hochqualitative Montierung handelt.

 

Das mitgelieferte Zubehör habe ich mir für den Test zeigen lassen und war, wie bei einem Bresser Teleskop zu erwarten, ziemlich umfangreich:

  • Refraktor Quasar
  • Äquatoriale (EQ)- Montierung
  • Aluminium-Dreibeinstativ
  • 4 mm und 20 mm Okulare
  • Zenitspiegel
  • 3-fache Barlowlinse
  • Smartphone Kamera-Adapter

Ich bin überzeugt, dass Sie langfristig mehr Spaß an astronomischen Beobachtungen mit einem Teleskop dieser Leistung haben werden. Sie wollen als Einsteiger unbedingt vermeiden, dass das Teleskop nach 1-2 Ausflügen ungenutzt im Keller verschwindet, weil die Verarbeitung, die Qualität der Optik oder die Öffnung nichts taugt!

Bresser Teleskop 70/900 Sirius AZ

Zwar bietet das Bresser Refraktor Teleskop Sirius 70/900 AZ (Amazon) nicht ganz so viel Lichtsammelvermögen wie das Bresser Teleskop Quasar EQ 80/900.

Jedoch bekommen Sie auch mit 70 mm Öffnung und 900 mm Brennweite immer noch viel geboten, für einen sehr fairen Preis – anders als bei herkömmlichen Einsteiger-Teleskopen üblich. Auch hier wird ein Dreibein aus Aluminium mitgeliefert, es handelt sich hier jedoch um eine azimutale Montierung.

Das enthaltene Zubehör entspricht dem obigen Modell und ist damit ebenfalls sehr umfangreich.

Auch dieses Bresser Teleskop kann man Einsteigern mit kleinem Budget ans Herz legen. Wenn Sie jedoch die Möglichkeit haben, ist das oben erwähnte Bresser Teleskop 80/900 die deutlich bessere Wahl für den etwas höheren Preis.

  • Sirius Refraktor
  • Azimutale Montierung
  • Aluminium-Dreibeinstativ mit Zubehör-Ablage
  • 4 mm und 20 mm Okulare
  • Zenitspiegel
  • 3x Barlowlinse
  • Smartphone Kamera-Adapter
  • Software und Mondkarte zum downloaden

Bresser Teleskop N 114/500 Pluto EQ

Das Bresser Spiegelteleskop Pluto EQ 114/500, das Sie bei Amazon erhalten, ist ein Newton-Spiegelteleskop und verfügt über die perfekte Abmessung, damit Sie es „ausführen“ können.

Der Beobachtung von Sternen steht nichts mehr im Wege, selbst wenn Sie es für nächtliche Ausflüge aufs Land mitnehmen wollen. Sie können es nämlich problemlos zerlegen und aufgrund der kompakten Bauweise in einem kleinen Auto mitnehmen.

Verbaut wurde eine 114 mm Öffnung und eine Brennweite von 500 mm, die Öffnung ist im Verhältnis recht klein, Sie können damit aber trotzdem einiges entdecken.

Die parallaktische Montierung ist ordentlich verarbeitet, das Stativ ist ein relativ solides Aluminium Dreibein.

  • Newton Spiegelteleskop
  • Äquatoriale (EQ)- Montierung
  • Aluminium-Stativ
  • 4 mm und 20 mm Okulare
  • LED-Sucher
  • 3-fache Barlowlinse
  • Smartphone Kamera-Adapter
  • Software und Mondkarte zum Download

Bresser Venus 76/700 AZ

Das Bresser Venus 76/700 (Amazon.de) ist ein Newton-Spiegelteleskop für Kinder und Einsteiger, die kein hohes Budget für das erste Teleskop ansetzen.

Aufgrund der kompakten Bauweise lässt sich auch dieses Modell perfekt in einem kleinen Auto mitnehmen. Sei es für einen Familienausflug, beim Campen oder sogar, um die Sterne am Urlaubsort zu beobachten. 

Es verfügt über eine 76 mm Öffnung und eine Brennweite von 700 mm und eignet sich vor allem für erste Mond-, Planeten- und Naturbeobachtungen.

Die azimutale Montierung ist schnell aufgebaut und einfach auf dem Dreibein-Stativ aus Aluminium zu befestigen.

Das Zubehör ist nahezu identisch zu den obigen Modellen.

  • Newton Spiegelteleskop
  • Azimutale Montierung
  • Aluminium-Dreibeinstativ
  • 4 mm und 20 mm 1,25 Zoll Okulare
  • Sucherfernrohr
  • 3x Barlowlinse
  • Smartphone Kamera-Adapter
  • Astronomie-Software zum Download

Bresser Arcturus 60/700

Das Bresser Arcturus 60/700 (Amazon.de) ist ein klassisches Linsenteleskop für Kinder und Einsteiger, die für die ersten Beobachtungen mit einem geringen Budget planen.

Auch dieses Modell weist eine kompakten Bauweise auf und ist damit schnell reisebereit, sei es für Astro-Trips aufs Land oder den Wochenendausflug mit der Familie. Zudem ist es robust, sodass auch Kinder Freude daran haben dürften.

Es verfügt über eine 60 mm Öffnung bei 700 mm Brennweite und liegt damit im Einsteiger-Bereich. Für ambitionierte Einsteiger empfehlen wir aufgrund der besseren Leistung eher das Quasar 80/900.

Bei den Beobachtungsobjekten muss man aufgrund der Leistungen des Geräts die Erwartungen ein wenig herunterschrauben. Aber für erste Erfolge beim Mond oder Planeten reicht es aus.

Die azimutale Montierung ist schnell aufgebaut und wird auf dem Dreibeinstativ stabil befestigt. Nach dem Einsetzen eines der beiden 1,25 Zoll Okulare kann die Beobachtungsnacht auch schon losgehen!

Der mitgelieferte Zenitspiegel hilft, den Einblick ein wenig zu verbessern und bequemer zu gestalten. Das Sucherfernrohr hilft Ihnen, die ersten Objekte am Nachthimmel zu finden. Verwenden Sie dazu am besten einen Sternatlas und eine drehbare Himmelskarte.

  • Linsenteleskop Arcturus
  • Azimutale Montierung
  • Aluminium-Dreibeinstativ
  • 4 mm und 20 mm 1,25 Zoll Okulare
  • LED- Sucherfernrohr
  • Zenitspiegel
  • 3x Barlowlinse
  • Smartphone Kamera-Halter
  • Astronomie-Software zum Download

Teleskope für ambitionierte Beobachter

Die oberen Teleskope waren, mit Ausnahme des getesteten 80/900 Refraktors, eher für Einsteiger mit sehr geringem Budget gedacht oder als Geschenke für Kinder.

Kommen wir nun zu den Bresser Fernrohren, die für ambitionierte Beobachter passend sind. Damit meine ich Hobby-Astronomen, die vielleicht bereits ein Teleskop besessen haben oder Einsteiger, die gleich in einer höheren Teleskop-Klasse anfangen wollen.

Die folgenden Teleskope sind demnach auch für ein höheres geplantes Budget passend.

Bresser Messier NT-130/650 GoTo Exos-2

Das Bresser Messier NT-130/650 (Amazon.de) ist ein wirklich hochwertiges Spiegelteleskop nach Newton Bauart. Es verfügt außerdem über eine GoTo-Steuerung, mit der Sie Objekte am Nachthimmel bequem motorisiert ansteuern können.

Die GoTo-Steuerung wird per Knopfdruck bedient und sitzt auf einer sehr stabilen äquatorialen Exos-2 Montierung, die 13 kg Tragkraft verspricht. Das reicht also sogar für die meisten Gehversuche im Astrofotografie-Bereich völlig aus, wenn eine Kamera angeschlossen wird.

Es hat mit 130 mm Öffnung bei 650 mm Brennweite ein beachtliches Lichtsammelvermögen. Das NT-130/650 kann farbreine Abbildungen liefern, die mit dieser Geräteklasse auch nicht mehr auf unser Sonnensystem beschränkt sind. Erste Deep Sky Objekte sind mit diesem Reflektor also gut zu erreichen.

Die Tubuslänge von 61 cm mit einem Gewicht von 4 kg lässt schon erahnen, dass es relativ kompakt und schnell einsatzbereit ist.

Das Stativ besteht erfreulicherweise aus solidem Stahl, sodass Sie keine Probleme mit Schwingungen haben dürften. Für den Astrofotografie-Bereich kann man immer noch über den zusätzlichen Kauf von Schwingungsdämpfern (Pads) nachdenken.

Auch das beigefügte Okular ist deutlich besser als das der oben empfohlenen Teleskope. Man bekommt hier zwar „nur“ ein einziges 26 mm Okular, jedoch handelt es sich dabei um ein recht hochwertiges SuperPlössl.

Für ambitionierte Einsteiger ist das NT-130/650 GoTo Exos-2 eine ganz klare Kaufempfehlung!

  • Newton Teleskop mit Tubus
  • Äquatoriale EXOS-2 GoTo Montierung mit Servomotor
  • Stahlrohrstativ
  • GoTo Computer-Steuerung
  • 26 mm SuperPlössl Okular (1,25 Zoll)
  • Okularadapter 1,25 Zoll, inkl. T2 Adapter
  • Sucherfernrohr
  • Zenitprisma
  • Prismenschiene
  • Astro-Software Stellarium

Bresser Messier AR-90/900 EXOS-1

Wer einen hochwertigen Refraktor sucht und dabei lieber den Fokus auf Planeten und Mond legen möchte, ist mit dem Bresser Messier AR-90/900 Exos-1 (Amazon.de) bestens versorgt.

Das AR-90/900 ist ein hochwertiges Refraktor Teleskop mit einer sehr stabilen äquatorialen Exos-1 Montierung, die bis zu 7 kg trägt.

Es hat mit 90 mm Öffnung bei 900 mm Brennweite ein Lichtsammelvermögen, das immer noch 200 mal so hoch ist wie das des menschlichen Auges. Sie können damit problemlos Krater und andere Monddetails studieren – lichtstarke Refraktoren sind schließlich die reinsten Spezialisten für helle Himmelsobjekte. Selbst Saturnringe oder Jupiter mit seinem roten Fleck sind damit kein Problem.

Auch bei diesem Modell liegt ein guter 1,25 Zoll Zenitspiegel bei, der den Einblick bequemer gestaltet, wenn Sie in Zenitnähe beobachten wollen. Ein 6×30 Sucher ist im Lieferumfang enthalten, um das Aufsuchen von Objekten zu erleichtern.

Das Stativ besteht aus solidem verchromten Stahl, Schwingungen und Stabilitätsprobleme sind eher zu vernachlässigen. Auch hier würden wir dazu raten, Schwingungsdämpfer zu kaufen, wenn Sie Astrofotografie planen.

Auch beim AR-90/900 finden Sie ein sehr gutes 26 mm SuperPlössl im Lieferumfang, das denen der obigen Teleskope weit überlegen ist. Hier sollten Sie in Zukunft in ein ebenso solides Planeten-Okular investieren, um noch mehr Details einzufangen.

Für ambitionierte Einsteiger, die mit einem sehr guten Refraktor beobachten wollen, ist das AR-90/900 eine klare Kaufempfehlung!

  • AR-90 Linsenteleskop Tubus
  • Äquatoriale EXOS-1 EQ4-Montierung
  • Verchromtes Stahlrohrstativ
  • Rohrschelle mit Prismenschiene
  • 26 mm SuperPlössl Okular (1,25 Zoll)
  • Okularauszug 65 mm
  • 6x30 Sucherfernrohr
  • Zenitspiegel 1,25 Zoll
  • Teleskop Fiebel
  • Astro-Software Stellarium

Welche Teleskop-Typen sind erhältlich bei einem Bresser Teleskop?

Ein Bresser Teleskop wird grundsätzlich als Spiegelteleskop (Reflektor) oder Linsenteleskop (Refraktor) angeboten. Auch sind katadioptrische Systeme als Mischformen üblich.

Als kaufinteressierter Astronomie-Fan findet man bei einem Bresser Teleskop die üblichen Bauarten wie Newton, Maksutov oder Achromat vor.

Bei Erstellung dieses Blogbeitrags haben wir rund 160 unterschiedliche Bresser Teleskope entdeckt, wobei die Hausmarke Bresser besonders nennenswert ist: Hier findet man das größte Produktangebot vor.

Für welche Zielgruppe sind Bresser Teleskope konzipiert?

Ein Bresser Teleskop ist je nach Konstruktion für eine unterschiedliche Zielgruppe gedacht. Bresser hat Teleskope sowohl für den Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene und Spezialisten.

Für Einsteiger bietet sich in der Regel ein günstiges Komplettsystem an. Ein Bresser Teleskop für Einsteiger wird deswegen auch häufig als Einsteiger-Set verkauft. Konkret heißt das: Ein Bresser Teleskop inklusive Montierung, Stativ, mehrere Okulare und Vergrößerungslinsen, Sucherfernrohr und Software zur Sternenhimmel-Simulation in einem Gesamtpaket.

Fortgeschrittene Amateurastronomen und Spezialisten finden bei einem Bresser Teleskop der Bresser Messier Serie eher ein passendes Modell, zum Beispiel mit einem transportablen Maksutov-System. Hier geht es zur Bresser Messier-Serie beim Astroshop: Bresser Teleskop Messier-Serie

Bresser hat dabei an Jung und Alt gleichermaßen gedacht: Jeder Beobachter wird bei diesem riesigen Sortiment fündig.

Preis als Kriterium

Fazit:
Ein gutes Bresser Teleskop finden Sie für Ihre individuelle Situation in jedem Fall. Egal ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi!

Was zeichnet ein Bresser Teleskop aus?

Nachthimmel

Bresser Teleskope allgemein:
Ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis ist der entscheidende Faktor, weswegen ich ein Bresser Teleskop jedem ans Herz lege. Bresser steht international für gute Qualität zu einem fairen Preis. Daneben hat sich die Firma auch wegen ihrer Verlässlichkeit und dem riesigen Produktangebot einen Namen machen können.

Bresser Messier Teleskope:
Messier-Teleskope sind als neue Fernrohrserie von Bresser ins Leben gerufen worden.
Ein Bresser Messier Teleskop zeichnet sich durch eine gute optische und gleichermaßen solide mechanische Verarbeitung aus. Dabei erhalten Sie eine enorme Leistungsfähigkeit zu einem niedrigen Preis. Erwähnenswert ist auch der Zubehör-Umfang bei Bresser Messer Teleskopen: Sie würden bei anderen Herstellern dafür wesentlich mehr Geld bezahlen.

Bresser Messier Teleskope sind als Refraktor oder Reflektor zu kaufen. 

Dabei gibt es zwei Montierungen, zwischen denen man wählen kann: MON1 und MON2 – MON2 ist jedoch erst erhältlich für größere Teleskope ab 102 mm. Die MON2 Montierung hat dabei ein Polsucherfernrohr, das integriert und beleuchtbar ist.

Erwähnenswert außerdem bei Messier-Teleskopen: Die 9×50 Sucherfernrohre, die rot beleuchtbar sind und mit einer Kreisbeleuchtung ausgestattet wurden.

Computergesteuerte Messier-Teleskope:
Die computergesteuerten Teleskope der Messier-Reihe sind mit kleinen Handcontrollern ausgestattet. So findet das Messier Teleskop auf Knopfdruck das gewünschte Himmelsobjekt!

Was muss man über Bresser wissen?

Eckdaten auf einen Blick:

  • Geschäftsführer: Helmut Ebbert
  • Gründung im Jahr 1957
  • 75 Mitarbeiter (inklusive Tochtergesellschaften)
  • Firmensitz in Rhede
  • Seit Gründung schreibt Bresser schwarze Zahlen
  • führender Anbieter bei optischen Produkten jeglicher Art in Europa

„Mehr als das Auge sehen oder auch nur erahnen kann“ – so lautet das Motto des renommierten Unternehmens Bresser GmbH.

Seit Gründung im Jahr 1957 ist Bresser nun ein deutsches Traditionsunternehmen, das neben anderen optischen Instrumenten seit mehr als 60 Jahren auch Teleskope anbietet. Der Firmenhauptsitz ist in Rhede, wo auch ein 6.500 qm großes Lager angeschlossen ist.

Hohe Qualität und innovative Ideen zeichnen Bresser aus: Durch das breit aufgestellte Sortiment wurde bereits eine Vielzahl an Produktserien gut in den Markt eingebracht.

Heute ist Bresser führender Anbieter bei optischen Produkten jeglicher Art in Europa und einer der größten Anbieter weltweit.
Bresser ist Teil der JOC-Gruppe: Entwicklung, Produktion, Vertrieb sowie Marketing unter einem Dach vereint.

Seit Anbeginn der Gründung schreibt Bresser schwarze Zahlen. Das zeigt uns als Interessenten ein positives Kaufsignal, nämlich dass das Unternehmen stabil ist.

 

Soviel zur Firma Bresser und unserem Teleskop-Vergleich. Wir hoffen, Sie konnten einige nützliche Informationen gewinnen. 🙂

Entscheidend für Ihren geplanten Kauf eines Fernrohres ist es in jedem Fall, dass Sie sich umfassend informieren, auf welche Dinge es ankommt – je nach individueller Situation.

Wenn Sie ein Teleskop gefunden haben, kann auch ein Blick auf ergänzendes Astronomie Zubehör sinnvoll sein.

Du magst astronomiefans?
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email
© AstronomieFans
© AstronomieFans